besuchen Sie auch: SV DJK Tütschengereuth | Feuerwehr Tütschengereuth

Berichte & Kalender

 

Berichte aus dem Bamberg Volksblatt & Fränkischen Tag

Hier können Sie nachlesen, was das Bamberg Volksblatt und der Fränkische Tag aus und über Tütschengereuth berichtet haben, darunter auch Berichte über den Schulverband Aurachtal.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass bei der Auswahl der Berichte kein Anspruch auf Vollständigkeit besteht, da nicht alle Ausgaben vorlagen. Es werden die Berichte so wiedergegeben, wie diese in der jeweiligen Ausgabe erschienen sind.

 

 

 

Bamberger Volksblatt 1949 – 1955 Bamberger Volksblatt 1956
Bamberger Volksblatt 1957 – 1958 Bamberger Volksblatt 1959
Bamberger Volksblatt 1960 Bamberger Volksblatt 1961
Bamberg Volksblatt 1962 – 1964 Bamberger Volksbaltt 1965 – 1966
Fränkischer Tag 1970 Fränkischer Tag 1971 -1972
Fränkischer Tag 1973 Fränkischer Tag 1974
Fränkischer Tag 1975 Fränkischer Tag 1976

 

Tütschengereuther Wandkalender

Im Tüschengereuther Wandkalender kann man lesen was in Tütschengereuth
in den Jahren ab 1946 los war und auch so manches alte Foto entdecken.
Die Kalender werden immer im Dezember beim Weihnachtsbasar verkauft
oder man kann diese hier als pdf.Datein herunterladen.
Kalender 2005 Kalender 2006
Kalender 2007 Kalender 2008
Kalender 2009 Kalender 2010
Kalender 2011 Kalender 2012
Kalender 2013 Kalender 2014
Kalender 2015 Kalender 2017

 

Ortsgeschichte Tütschengereuth
1976 hat Hans Salberg das Heimatbuch „Die Ortsgeschichte von Tütschengereuth“ herausgegeben und somit das Werk seines Vaters Michael Salberg, Ehrenbürger von Tütschengereuth und Heimatforscher, vollendet.Auszug aus dem Vorwort der „Ortsgeschichte von Tütschengereuth“:

Mein Vater, der Autor der Ortsgeschichte von Tütschengereuth, ist am 19. April 1955 verstorben, ohne seine jahrelangen Aufzeichnungen in Druck geben zu können. Es war aber sein ausdrücklicher Wunsch, diese Berichte der Nachwelt zu erhalten. Aus diesem Grunde habe ich mich entschlossen, die Aufzeichnungen meines Vaters weiter zuschreiben und, soweit es mir möglich war, noch zu ergänzen.So gehe ich denn frisch an das Werk und möchte jedem Leser zurufen: „Nur wer die Geschichte seines Heimatortes kennt, wird diesen Ort auch mit seinem ganzen Herzen immer lieben:“

Tütschengereuth, den 15. Januar 1973
Hans Salberg
Altbürgermeister Tütschengereuth
Da das Heimatbuch „Die Ortsgeschichte von Tütschengereuth“ nicht mehr erhältlich ist und ganz im Sinne von Hans und Michael Salberg,
„Nur wer die Geschichte unseres Ortes kennt, kann Tütschengereuth verstehen und lieben.“

möchten wir allen Interessierten die Möglichkeit geben, das Heimatbuch und die Geschichte von Tütschengereuth kennen zu lernen

Chronik Teil I Chronik Teil II
Chronik Teil III

 

 

Richard Reiser und Karlheinz Pfohlmann, alle Rechte vorbehalten | techn. Unterstützung, Design & Realisierung: Michael Pfohlmann | Impressum